Warum eigentlich testen?

pusteblume

Im Grunde genommen ist es uns Eltern doch völlig egal, welchen IQ Wert unser Kind erreicht, das ist ja nur eine Zahl. Hauptsache ist, es ist glücklich. Warum also überhaupt testen?

Mehr lesen

Plötzlich hochbegabt, gibt’s das?

Mit „plötzlich hochbegabt“ ist nicht etwa gemeint, dass ein Kind morgens aufwacht und plötzlich, von einem Tag auf den anderen, eine besondere Begabung zeigt. Das klingt schon sehr nach Hollywood

Aber häufig sind Eltern hochbegabter Kinder überrascht, wenn sich nach einem Intelligenztest bei einem Kinderpsychologen, herausstellt, dass dem eigenen Kind eine gesicherte Hochbegabung bescheinigt wird.

Vielen Eltern ist natürlich schon vorher einmal aufgefallen, dass sich ihr Kind anders verhält oder anders entwickelt, als die Kinder der Freunde oder die Nachbarskinder. Aber in unserer Gesellschaft findet intellektuelle Hochbegabung, anders als z.B. sportliche oder auch musische, keine besondere Akzeptanz. In Filmen werden hochbegabte oft als merkwürdige Nerds dargestellt, die sich in ihren Inselbegabungen vertiefen, immer ernst und nachdenklich sind und keine Freunde haben. Die Vermutung zu äußern „Mein Kind könnte hochbegabt sein“ geht Eltern meiner Erfahrung nach nur schwer über die Lippen.

Wenn du wissen willst, was schon früh für die Hochbegabung deines Kindes spricht, ohne dass es getestet wird, oder wenn du noch den Stein des Anstoßes brauchst, dich hinsichtlich dieses Themas von deinem Kinderarzt oder einem Kinderpsychologen beraten zu lassen, lies meine Liste

10 Dinge, die dafür sprechen, dass bei deinem Kind eine Hochbegabung vorliegt.“