Lesenswert!

Hier mal ein kleiner kurzer Beitrag zum Thema „lesenswertes“, mit einer recht provokanten Überschrift.

Aber wer Gerald Hüther kennt, der weiß sie zu nehmen :).

 

http://derstandard.at/1334368981969/Hirnforscher-Schule-produziert-lustlose-Pflichterfueller

Kinder sollten den Lehrstoff nicht präsentiert bekommen, sondern ihn </p><br />
<p>sich selbst erarbeiten, meint Gerald Hüther.

Wie seht ihr das? Kommentare erbeten!

 

(Bild: standard/ newald)

 

Asynchrone Entwicklung bei Hochbegabung – Was heißt das eigentlich?

 

Wenn dein Kind hochbegabt ist, wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach irgendwann mit dem Begriff der „asynchronen Entwicklung“ konfrontiert werden. Aber was heißt das überhaupt und wieso geht es dich und dein Kind an?

Per Definition ist die asynchrone Entwicklung eine „nicht parallel laufende Entwicklung begabter Kinder auf intellektueller Ebene im Gegensatz zur körperlich emotionalen Ebene“ ¹, das heißt, dass die intellektuelle Entwicklung deines Kindes einfach schneller verläuft als die emotionale und die motorische.

WeiterlesenAsynchrone Entwicklung bei Hochbegabung – Was heißt das eigentlich?

3 Dinge, die du dir überlegen solltest, bevor du jemanden von der Hochbegabung deines Kindes erzählst

Manche Menschen scheinen mit manchen Informationen nicht gut umgehen zu können. Sie können das Gehörte nicht einsortieren und reagieren merkwürdig oder zumindest nicht so,wie wir es eventuell erwarten oder uns erhoffen.

Diese Erfahrung hast du vielleicht auch schon gemacht,wenn du jemandem von der Hochbegabung deines Kindes, oder sogar auch nur von einer Vermutung, erzählt hast.

Hier fasse ich dir die 3 Fragen zuammen, die du dir stellen solltest, bevor du mit jemandem aus deinem Bekanntenkreis,Freunden, aus der Familie oder wem auch immer von der besonderen Begabung deines Kindes erzählen möchtest:

Weiterlesen3 Dinge, die du dir überlegen solltest, bevor du jemanden von der Hochbegabung deines Kindes erzählst

Warum eigentlich testen?

pusteblume

Im Grunde genommen ist es uns Eltern doch völlig egal, welchen IQ Wert unser Kind erreicht, das ist ja nur eine Zahl. Hauptsache ist, es ist glücklich. Warum also überhaupt testen?

WeiterlesenWarum eigentlich testen?

Viele neue Buchtipps!

book

Bei den Buchtipps findest du einige neue Tipps, die mich nach meinem Aufruf erreicht haben.

Danken möchte ich auf jeden Fall Tanja, Barbara, Verena, Dirk und Jantje, die mir ihre Tipps auf meinem Facebook Account zukommen lassen haben.

Alle Buchtipps findst du hier.

Natürlich freue ich mich auch weiterhin über eure Empfehlungen, insbesondere auch was kindgerechte Bücher zu naturwissenschaftlichen oder historischen Themen angeht.

 

%d Bloggern gefällt das: