5 Anlaufstellen,von denen du kompetente Hilfe erwarten kannst – Teil 1

Teil 1
image

Hochbegabte Kinder sind großartig. Kinder an sich sind großartig. Wir erziehen sie nach unseren Vorstellungen, geben ihnen Werte, Normen und Umgangsweisen aus unserer eigenen Erziehung mit auf den Weg, oder tun bewusst genau das Gegenteil.

Oft erfahre ich, dass man mit den Herausforderungen, die die Erziehung eines hochbegabten Kindes mit sich bringen, auf wenig Hilfe und Verständnis im persönlichen Umfeld trifft und man sich auf der Suche nach nützlichem Rat recht alleine fühlt,weil man sich eben nicht nur mit den ganz alltäglichen Problemen auseinander setzen muss, sondern mit Kindern, die in vielerlei Hinsicht anders denken und anders sind.

Ist dein Kind hochbegabt, brauchst du unter Umständen viel mehr als den guten Rat von Oma oder einen Erziehungstipp der besten Freundin. Dann geht es dir nicht darum, dass dein Kind beispielsweise nicht auf dich hört oder Regeln übertritt, sondern darum, dass es jede Vorgabe kritisieren und diskutieren muss. Und wenn du einmal angefangen hast, dich auf eine Diskussion einzulasssen….puh…

Eltern hochbegabter Kinder brauchen Anlaufstellen, an die sie sich wenden können, um Beratung und Hilfe einzuholen.

Wir brauchen Rat und Antworten auf Fragen wie „Sollen wir unser Kind testen lassen?“, „Wann macht eine Testung Sinn?“ , „Wo kann ich in meiner Nähe überhaupt testen lassen und wie läuft das ab?“ und setzt sich fort bei Themen wie „Worauf sollte ich bei der Schulwahl achten?“, „Ist es sinnvoll, mein Kind vorzeitig einzuschulen, oder es in die nächst höhere Klasse springen zulassen?“ bis zu „Wie kann ich mein Kind außerschulisch fördern?“, „Wo kann es andere hochbegabte Kinder treffen, die eventuell ähnliche Interessen haben?“ Undsoweiterundsofort.

Spätestens wenn wir es schlimmstenfalls mit Erziehern oder Lehrern zu tun haben, die das Verhalten unseres Kindes nicht einordnen können, da es von der Norm abweicht, brauchen wir Institutionen, Vereine, gute Psychologen und einfach Menschen, die sich mit dem Thema Hochbegabung auskennen und uns ratgebend zur Seite stehen können.

Hier stelle ich dir fünf mögliche Anlaufstellen vor, die kompetent beraten können.

(Diese kurze Liste stellt selbstverständlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, geschweige denn Ausschließlichkeit, zumal es sich auch hier, aufgrund der Fülle der zu verarbeitenden Informationen, erstmal um Teil 1 handelt)

1. Die deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind, kurz DGhK, ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Belange hochbegabter Kinder und Jugendliche einsetzt, und dabei ehrenamtlich von Eltern, Pädagogen und Psychologen unterstützt wird. Der DGhK arbeitet bundesweit. Auf der Internetseite des Vereins findet ihr vorab und unverbindlich einiges an Infos zum Thema Hochbegabung, interessante Links und Buchtipps, sowie Informationen über den Verein. Regionalgruppen bieten verschiedene Veranstaltungen an, von denen du auf der Homepage erfährst, wie z. B. regelmäßige Informationsabende für Eltern oder auch Spielgruppen, in denen sich hochbegabte Kinder treffen können. Hilfreich finde ich, dass es die Möglichkeit eines telefonischen Beratungsgespräches gibt, indem man sein Anliegen vorbringen kann und wertvolle Tipps bekommt, auch im Hinblick auf erfahrene Tester. Auch bei Problemen mit der Schule könnt ihr euch ratsuchend an den DGhK wenden.

Dieser Verein leistet tolle Arbeit!

2. Hochbegabtenförderung e.V. . Dieser Verein hat es sich  schwerpunktmäßig zur Aufgabe gemacht, bundesweit Kurse für hochbegabte und überdurchschnittlich intelligente Kinder und Jugendliche im außerschulischen Bereich einzurichten. So entdeckt man auf der Internetseite umfangreiche Informationen (besonders interessant fand ich die Ausführungen zum Thema Testverfahren und Intelligenztests), darüber hinaus aber auch ein facettenreiches Angebot an buchbaren Förderkursen.

 

Fortsetzung folgt…!

 

 

 

Hast du selbst auch bereits positive Erfahrungen gemacht in Bezug auf Information, Beratung oder Testung? Nutzt gerne die Kommentarfunktion oder schreibt mir eine email!

 

Kommentar verfassen